_Das Vermächtnis des Geheimen Buches_
(National Treasure: Book of Secrets (2007))
   2007    119 min    DVD   

Standorte  Abenteuer
  
Sprachen  Deutsch   Englisch   
Untertitel  DVD:   Deutsch   Englisch   Türkisch   
  
Regie Jon Turteltaub  
Schauspiel Harvey Keitel   Nicolas Cage   Helen Mirren   Bruce Greenwood   Ed Harris   Diane Kruger   Jon Voight   Ty Burrell   Guillaume Gallienne   Brent Briscoe   Justin Bartha   Larry Carter   Joel Gretsch   Albert Hall   Armando Riesco   Timothy V. Murphy   Peter Woodward   Emily Joyce   Alicia Coppola   Brad Rowe   Randy Travis   Mike Altieri   Michael Maize  
Kamera John Schwartzman   Amir M. Mokri  
Musik Trevor Rabin  

Inhalt 

Obwohl Jon Turteltaubs Fortsetzung Das Vermächtnis des geheimen Buches weniger rasant ist als der Vorgänger Das Vermächtnis der Tempelritter, handelt es sich doch um ein farbenfrohes und charmantes Abenteuer, eine erneute Hetzjagd gegen fast unüberwindbare Hindernisse auf der Suche nach der Antwort auf ein historisches Rätsel. Ben Gates (Nicolas Cage), der Schatzjäger, der im ersten Film fieberhaft nach einer Schatzkiste gesucht hatte, die von den Urvätern Amerikas versteckt worden war, trägt nun die Bürde, die Familienehre zu verteidigen. Als einer seiner Rivalen (Ed Harris) angebliche Beweise dafür aufzeigt, dass Gates’ Urahn Thomas Gates zur Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs kein Held, sondern Beteiligter an der Ermordung von Abraham Lincoln war, reisen Ben und sein Vater (Jon Voight) und ihr Team (Justin Bartha, Diane Kruger) auf der Suche nach Beweisen, die diese Behauptung widerlegen, nach Paris, London, Washington DC und South Dakota. Der Film macht am meisten Spaß, wenn – ebenso wie in Das Vermächtnis der Tempelritter - die Jagd Ben in solch unmögliche Situationen versetzt wie zum Beispiel die Untersuchung von zwei identischen Schreibtischen in den Schlafgemächern der Queen im Buckingham Palace und im Oval Office des Weißen Hauses oder die Geiselnahme des amerikanischen Präsidenten (Bruce Greenwood) für eine kurze ernsthafte Unterhaltung. Helen Mirren, die im vorigen Jahr den Oscar als beste Schauspielerin gewann, ist eine gute Wahl in der Besetzung dieses Erfolgsfilms. Sie spielt Bens Mutter, die als Archäologin tätig ist und sich zwar von ihrem Mann entfremdet hat, aber genauso hart im Nehmen ist wie der Rest der Familie. Turteltaub, der hier erneut Regie führt, nutzt die beeindruckenden Szenerien wie die europäischen Hauptstädte oder den immer fesselnden Mount Rushmore exzellent und bindet im dritten Akt dieses Films einige extrem einfallsreiche Bauten in einem waghalsigen und unerwarteten, legendären Umfeld ein. Wenn auch Das Vermächtnis des geheimen Buches nicht ganz so frisch und einzigartig daher kommt wie sein Vorgänger, ist der Film dennoch geistreich und selbstironisch genug, um sich selbst ein wenig auf die Schippe zu nehmen.