_RocknRolla_
Großbritannien   2008    115 min    Blu    DVD     
 

Standorte  Regisseure A-Z
  
Genre  Action   Thriller   Komödie
Sprachen  DVD:   Deutsch   Englisch   Spanisch   Blu:   Deutsch   Englisch   Italienisch   Spanisch   
Untertitel  DVD:   Deutsch   Englisch   Finnisch   Niederländisch   Dänisch   Blu:   Deutsch   Englisch   Italienisch   Spanisch   Finnisch   Norwegisch   Schwedisch   Koreanisch   Dänisch   
  
Regie Guy Ritchie  
Drehbuch Guy Ritchie  
Schauspiel Nonso Anozie   Mark Strong   Tom Wilkinson   Idris Elba   Tom Hardy   Toby Kebbell   Jamie Campbell Bower   Gerard Butler   Jeremy Piven   Thandie Newton   Robert Stone   Karel Roden   Geoff Bell   Dragan Micanovic   David Bark-Jones   Morne Botes   David Leon   Roland Manookian  
Kamera David Higgs  

Inhalt 

When a Russian mobster orchestrates a crooked land deal, millions of dollars are up for grabs. And all of London's criminal underworld wants a piece of the action.

 

 

1 Punkte von anonym:
Wer Bube, Dame, König, Gras und Snatch mochte, wird diesen Film hassen, so ging es mir jedenfalls. Das mir fast sämtliche Gesichter in RocknRolla unbekannt waren liegt nicht daran. Vielmehr ist es die Langeweile, die mir bis jetzt bei Guy Ritchie-Filmen gefehlt hat. Fast eine Stunde musste ich bis zur ersten Actionsequenz warten. Bis dahin gab es nur nervtötende, belanglose Dialoge und eine kleine Foltersequenz (ein Mann wird kurz unter Wasser gestukt). Auch die restlichen 45 Minuten fand ich wenig erbaulich. Die kurzen und an einer Hand abzählbaren Aktionseinheiten kamen mir besonderes einfallslos vor. Kurz zum Inhalt: Im Vergleich zu Snatch ist man hier nicht auf der Jagd nach einem Diamanten sondern nach einem Gemälde - klingt überhaupt nicht spannend und ist es auch nicht. Abschließendes Fazit: Zwar hat Guy Richie bei der Scheidung von Madonna einen Sack voll Zaster als Abfindung bekommen, Guy Richie jedoch gab seine Fähigkeit spannende, unterhaltsame und humorvolle Filme zu machen ab. Freuen wir uns also gemeinsam auf den nächsten Madonna-Streifen mit Bruce Willis, Mickey Rourke und Bob De Niro als Mephisto.

1 Punkte von j.k.r.:
ohh, that guy seems pretty dead! guy ritchie i mean! war der letzte film revolver schon schlecht, was soll ich dann zu diesem hier sagen?! rock n rolla! aha. was soll das denn sein. das söhnchen stürzt das system VATI. bis dahin die genre-üblichen twists und gähn-coolen aphorismen. wieder ein film fertig. es gibt auch so eine out-line, aber es reicht die letzte viertel stunde des films um alles zu erfassen, alles zuvor ist materialschlacht, verschwendung von ressourcen und geld das ich selbst viel besser gebrauchen könnte.