_The Wire - The Complete First Season_
USA   2002    775 min    DVD     
 

Standorte  TV-Serien
  
Genre  Krimi   Thriller   TV-Serie
Sprachen  Deutsch   Englisch   Französisch   
Untertitel  DVD:   Deutsch   Englisch   Französisch   Finnisch   Niederländisch   Hebräisch   Griechisch   Norwegisch   Schwedisch   Arabisch   Ungarisch   Portugiesisch   Rumänisch   
  
Regie Dominic West   Clark Johnson   Edward Bianchi   Daniel Attias   Clément Virgo   Agnieszka Holland   Brad Anderson   Milcho Manchevski   Rob Bailey   Joe Chappelle   Robert F. Colesberry   Anthony Hemingway   Scott Kecken   Elodie Keene   Leslie Libman   Seith Mann   Peter Medak   David Platt   Steve Shill   Timothy van Patten   Thomas J. Wright   Alex Zakrzewski  
Drehbuch David Simon   Chris Collins  
Schauspiel Aidan Gillen   Idris Elba   Thomas McCarthy   Dominic West   Chris Bauer   David Simon   James Ransone   Frankie Faison   Peter Gerety   Dennis Lehane   Pablo Schreiber   Wendell Pierce   Richard Burton   Wood Harris   Michael K. Williams   Tony Devon   Robert Wisdom   Lance Reddick   Larry Gilliard jr.   Boris McGiver   Bill Raymond   Richard Price   Clarke Peters   Gbenga Akinnagbe   Clark Johnson   Richard Belzer   Seth Gilliam   Method Man   Sonja Sohn   Steve Earle   Leo Fitzpatrick   Fredro Starr   Mark Joy   Callie Thorne   Vincent Ward   Jeff Wincott  
Kamera Uta Briesewitz   David Insley   Russell Lee Fine   Eagle Egilsson  

Inhalt 

Hard-hitting US crime drama which follows a single sprawling drug and murder investigation in Baltimore, told from the points of view of both the police and their targets.

 

 

5 Punkte von anonym:
Die Serie wirkt eher wie ein Film, der sich richtig viel Zeit lässt, um eine recht Geschichte zu erzählen. Das schadet aber nicht, denn dadurch können eben diese komplexen wie spannenden Zusammenhänge ausgiebig beleuchtet werden. Die Drogendealerszenen erinnern stark an ähnliche Szenen in "Clockers" von Spike Lee, vielleicht ein Anzeichen für Authentizität? Dies liegt vielleicht an der urbanen, "normalen" Umgebung. So braucht es für die Spannung keine übernatürlichen oder fantastischen Zusätze (à la "Lost"), keine auffällig konstruierten Mordfälle (à la "Tatort"), nein, Polizeialltag in Baltimore scheint sehr spannend zu sein. Nicht zuletzt aufgrund der maroden wirtschaftlichen Situation der USA, deren Symptome immer wieder auftauchen. Die Serie ist nur in Englisch zu genießen, was nicht immer einfach ist, sich aber lohnt, besonders wenn man sich für die Kultur der Afroamerikaner interessiert. In "the Wire" gibt es keine "Quotenschwarzen", stattdessen wird die kulturelle Vielseitigkeit der US-Amerikanischen Gesellschaft offenbar.